story02 Orientierungslose Lehrer & Eiermord...

Zurück aus der Hölle der Mittelstufler- eigentlich war es ja gar nicht so schlimm...es war viel, VIEL schlimmer. 4 Uhr Morgens: kaum Schlaf, massig Anspannung und keine Nerven mehr. Es regnete in strömen und die miesen grauen Wolken prophezeiten mir deutlich dass ich meinen Entschluss überdenken sollte, doch mit einem Regenschirm bewaffnet stapfte ich los. Als der Bus nicht kam verfluchte ich Himmel und Hölle und als ich dann endlich (dank DB) in der Schule ankam erklärte man mir die erste Stunde würde sowieso ausfallen. Okay, shit happens vielleicht würde der Tag sich ja noch entwickeln. Zuerst fand unser Lehrer seine eigene Klasse nicht, dann brachte er uns dazu Eier ins Erdgeschoss zu werfen unter der Motivation "Wessen Ei überlebt bekommt eine Belohnung". Dabei hätten wir fast eine Lehrerin erschlagen, begingen treulosen Ei-Mord an 4 unschuldigen Roheiern und mussten den Rest des "Unterrichts" über Gruppenarbeit philosophieren. Um kurz auf die neue Klassen-konstellation zu kommen, man hat uns mit Kerlen zusammen gesteckt die nicht mal eine Summe dreier Zahlen ausrechnen können. Mittlerweile zweifle ich an der Aufteilung der Schulzweige, denn wer freiwillig sagt dass er Arbeitslos sein will nach der Schule, gehört meiner Meinung an gar keine Schule! Was machen die dort, außer den Lehrern und den anderen Schülern das Leben zu erschweren nur damit sie irgendwann freiwillig Harz4 beantragen und sich dieses Leben als Zukunft wünschen? Der Antrieb zu lernen kann in vielem liegen, an Zukunftsträumen oder in dem Wusch sich vor anderen zu beweisen, aber wenn ich dann so was höre bekomme ich echt Kopfschmerzen. Im Prinzip also der erste Tag oder auch ~der erste von vielen~... Ab jetzt heißt es also Zähne zusammen beißen und los! Welcome to Journey, newRila arrives!
19.8.13 19:05
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de